logo

Samara Rosetti ist die Luxus-Trans-Hure in Hambur, Stuttgart und Umgebung, die Deine geheimsten
sexuellen Fantasien erfüllt. Gerne frivoles Ausgehen in erotischer
Kleidung, Sklavin und devote anal & oral benutzbare Nutte für Vorführung und
Gangbang, Domina auf Wunsch für den solventen Herren.

“Vergewaltigt” von Rockern auf Musikfestival am Hockenheimring

800€ zahlte er für 4 Stunden mit ihm auf dem Festival “Rock am Ring”. Er war ca. 25-30 Jahre alt, muskulös, blond und hatte grüne Augen. In Meuspath sollte ich auf ihn um 15:00 Uhr warten: Lack-Overknees, schrittoffene Netz-Catsuit, Micro-Latexrock, Stringtanga, Unterbrust-Korsett, transparente Bluse, Lackhalsband, knallrote lange Fingernägel, extrem geschminkt und offene blonde Haare.

15 Minuten lies er mich warten – viele Festivalbesucher zogen bereits gröhlend an mir vorbei. Dann kam er auf seiner Harley in knallengem Lederoutfit. Ich setzte mich hinter ihn auf den Sitz – mein Rock rutschte hoch und mein Arsch wirkte nun noch größer, da er voll sichtbar war. Der Geruch seiner Lederjacke machte mich heiss, und meine Hand wanderte zwischen seine Schenkel. Langsam fuhren wir durch die Menschenmassen zum Zelt. Es war riesig…… Und nun die Überraschung: Es warteten ungefähr 20 Lederboys zwischen ca. 20 und 60 Jahren, alle in Leder und teilweise mit pofreien Chaps. Die Rockmusik spielte laut und ich konnte Ihr Gegröhle kaum hören, als ich eintrat.

Sofort kamen 2 kräftige Kerle zu mir, packten mich an den Armen und führten mich zu einer Art Strafbock. Sie fesselten mich darauf, zerissen meinen Rock und schoben den String zur Seite. Dummerweise hatte ich mein enges Korsett angezogen, dass sich auf 50cm schnüren lässt. Und das nutzen sie aus, so dass ich kaum Luft bekam, als sie es zuzogen. Schon spürte ich etwas an meinem hinteren Eingang. Es lief eine kalte Flüssigkeit durch meine Spalte, dann drückte er seinen Schwanz hinein und begann, mich zu stoßen.

Die anderen stellten sich in eine Schlange und einer nach dem anderen fickten mich in den Kopf, bis ihr Schwanz hart war. Und so wechselten Sie sich ab. Die geilen Schwänze in Arsch und Mund machten mich geil, so dass ich nach dem dritten Typ abspritzte. Das gefiehl ihnen garnicht, was ich an ein paar harten Schlägen auf meinen Arsch erahnen konnte. Das war jedoch nicht alles: Mit einem Lederriemen banden Sie mir meine Eier ab, so dass nun nichts mehr passieren konnte…. Nach vielleicht 2 Stunden, eine Musikgruppe hatte gewechselt, ließen sie von mir ab und gaben mir Bier zu trinken, um das Sperma in meinem Mund runterzuspülen.

Doch plötzlich reisst mir einer meinen String vom Körper und ich spüre einen stechenden Schmerz im Arsch: Ich drehte mich um und sah, wir mir einer seine Faust in den gedehnten Anus rammte. Laut schrieh ich auf, aber es hörte keiner, die Musik war zu laut… Meine Taille schmerzte von dem engen Korsett, aber das war noch nicht alles. Sie begannen, mir Schraubendreher, eine Motorradkette und einen Gummihandgriff vom Motorrad in den Arsch zu stecken, bis sie wieder geil waren.

Nach kurzer Zeit banden Sie mich los und fesselten mir gleich die Hände auf den Rücken. Mit einem Motorradlenker an den Fußgelenken spreizten sie meine Beine, und dann haben sie mich immer auf einen anderen gesetzt, während mich von vorn auch einer gefickt hat und dabei meine Beine fast bis an die Schultern gedrückt hat, so dass sie bis zum Anschlag reinrammeln konnten.  Das ging nochmal bis zur nächsten Musikgruppe.

Zum Abschluß legten Sie mich auf einen Campingtisch und standen um mich herum. Wer noch konnte, wichste seinen Schwanz und spritzte mir ins Gesicht. Sie stellten mich auf und banden mich los. Das Sperma tropfte mir vom Gesicht und lief die Schenkel herunter. Nun machten Sie noch einen Doppelknoten in die Korsettbänder, so dass ich es nicht öffnen konnte und stiessen mich aus dem Zelt.

Nun stand ich da vor dem Zelt, mit Po und Schwanz sichtbar für alle, Sperma im Gesicht und einem Korsett, das mich kaum atmen liess. Und ich musste über das halbe Festivalgelände und die öffentliche Straße bis zu meinem Auto in Meuspath laufen!!! Mir war es so peinlich, viele Typen lachten mich aus und beleidigten mich, aber 3 Mädchen wollten meinen Schwanz streicheln und küssten mir das Sperma von meinen Wangen. Ich wurde geil und mein Schwanz stand steif und hart vor ihnen. Dann lachten sie und liefen weiter…. noch mehr erniedrigt trat ich meinen Weg zum Auto an.

WARNING: Explicit Content
The content you are about to view may be considered offensive and/or inappropriate. Furthermore, this content may be considered adult content, if you are not of legal age or are easily offended, you are required to click the exit button.